Nicolai Thärichen Komponist Arrangeur Pianist Berlin

Projekte

2015
China-Tournee mit dem LandesJugendJazzChor Brandenburg „Young Voices“ als Pianist, Arrangeur und Co-Leader; Orchester-Arrangements für die Dresdner Stattskapelle und das Landesjugendorchester „Junge Philharmonie“ Brandenburg
2014
Konzerttournee von Thärichens Tentett nach Indien und Bangladesch
2012
USA-Tournee mit dem LandesJugendJazzChor Brandenburg „Young Voices“
Release-Tour für die 5. Thärichens Tentett-CD „An Berliner Kinder“
Gründung von Thärichens Hendrixperience Orchestra mit Annamateur, Claudio Puntin, Stephan Braun u. a., Premiere bei den 36. Leipziger Jazztagen
2011
Konzerte und arte-Mischnitt des Projekts „DADA meets Jazz“ mit der Bigband des Hessischen Rundfunks; Konzerte mit der Spielvereinigung Süd aus Leipzig, mit dem Marie Séférian Quartett und Thärichens Tentett
Oktober - vom Berliner Kultur-Senat geförderte Deutschlandtournee von Thärichens Tentett.
Gründung und Debutkonzerte von Thärichens Twelve mit Mitgliedern des LandesJugendJazzOrchesters und des LandesJugendJazzChores Young Voices Brandenburg
Juli - Konzerttournee als Pianist und Co-Leader mit dem LandesJugendJazzChor Brandenburg Young Voices nach Südafrika
2010
November - Konzerttournee von Thärichens Tentett nach Hanoi/Vietnam. Eröffnung des Europäischen Musikfestivals 2010 in der Oper Hanoi.
Oktober - vom Berliner Kultur-Senat geförderte Deutschlandtournee von Thärichens Tentett.
Gründung und Debutkonzerte von Thärichens Twelve mit Mitgliedern des LandesJugendJazzOrchesters und des LandesJugendJazzChores Young Voices Brandenburg
Juli - Konzerttournee als Pianist und Co-Leader mit dem LandesJugendJazzChor Brandenburg Young Voices nach Südafrika
2009
Arrangements, Konzerte und Aufnahmen mit der Bigband des Hessischen Rundfunks für das Projekt DADA meets Jazz; Konzerttournee von Thärichens Tentett nach Peking; die 4. Thärichens Tentett-CD Farewell Songs erscheint im September; Konzerttournee von Thärichens Tentett nach Indien im November.
2008
Arrangements eigener Kompositionen für die Big Band des Hessischen Rundfunks, Konzert im April 2008.
2006-2008
Lehrbeauftragter für Komposition, Arrangement und Jazz-Theorie, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.
2007
Fernsehportrait von Thärichens Tentett, 3Sat Kulturzeit. Fünf Farben Jazz
2004-2005
Leiter und Komponist des Berliner Jugend Jazz Orchesters (BJJO) und Landes Jugend JazzChor Brandenburg. Konzerte in den USA und Libanon.
2004
Musikalischer Leiter und Pianist am Maxim Gorki Theater in Glückliche Reise.
2003
Konzerte als musikalischer Leiter des Berliner Jugend Jazz Orchester, Musikalischer Leiter und Pianist an der Neuköllner Oper Berlin.
Seit 2002
Konzerte, Festivalauftritte, Rundfunkmitschnitte mit Thärichens Tentett in Deutschland, Österreich und Ungarn.
2000
Arrangements für: Musicalproduktion Final Call Back am Musical-Fachbereich der Hochschule der Künste Berlin, Regie Stanley Walden. Für das Rolf von Nordenskjöld Orchestra, Arrangements für das Hochschule der Künste – Jazzorchester mit Maria Schneider und Bobby McFerrin.
1999
Gründung des zehnköpfigen Ensembles Thärichens Tentett.
1996/97
Arrangements für das Bundes Jugend Jazzorchester BuJazzO.

Musikalische Ausbildung

2003
Workshop in Bigbandleitung bei Jiggs Wigham.
2002
Arrangierunterricht bei Michael Mossman und Kirk Nurock in New York.
2000-2002
zweijähriges Aufbaustudium Konzertreife Jazz, Universität der Künste Berlin Jazzklavierunterricht bei Hubert Nuß und Jim McNeely, Komposition, Arrangement und Bigbandleitung bei Jim Knapp und Maria Schneider. Abschluß Februar 2002: Konzert des Nicolai Thärichen Jazz Orchesters im SFB.
1999
zweimonatiger USA-Aufenthalt diverse Schlagzeugunterrichte am Drummers Collective in New York bei Kim Plainfield, Ricky Sebastian und Pete Zeldman.
1992-1997
Jazzstudium (Hauptfach Klavier), Hochschule der Künste (HdK) Berlin Unterricht u. a. bei Walter Norris, Aki Takase, Kirk Nurock, David Friedman, Catherine Gayer (Gesang) und Amad Weiland (Klassik).
1997
Abschluß des Studiums mit dem Diplom (Note: sehr gut).
1996
USA-Aufenthalt mit Jazzklavier- und Kompositionsunterricht bei Kenny Werner.
1988-1994
klassischer Klavierunterricht bei Etzel Gundlich.
1991
Glamourgan Summerschool Jazzworkshop in Porthcoal/Wales Jazzklavierunterricht bei Simon Purcell und Pete Saberton.
1987-1988
Jazzklavierunterricht bei Wolfgang Köhler.
1985-1989
Schlagzeugunterricht bei Ulrich Moritz.
1969
wurde Nicolai Thärichen in Berlin geboren.

Lehrtätigkeit

2015/16
Dozent an der European Jazzacademy Heek
seit 2014
Lehrbeauftragter für Orchestration, Songwriting und Gehörbildung an der Hochschule der populären Künste (HdpK) Berlin
2010
Gründung und Leitung von Thärichens Twelve mit ausgewählten Mitgliedern des Landesjugendjazzorchesters und der Young Voices Brandenburg Workshop über Songwriting & Arranging, National Youth Jazz Festival Grahamstown, Südafrika.
Mai 2009
Workshop über Songwriting & Arranging, Music Academy Beijing
Foto von Nicolai Thärichen beim Workshop Music Academy Beijing 2009
seit 2008
Lehrer für Jazz-Klavier, Ensembleleitung, Theorie und Gehörbildung, Stuvo der Musikschule Berlin-Neukölln; Pianist, Co-Leader und Arrangeur für den Landesjugend Jazz- und Popchor „Young Voices Brandenburg“
2006-2008
Lehrbeauftragter für Komposition, Arrangement und Jazz-Theorie, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.
Seit 2005
Lehrbeauftragter für Arrangement, Komposition, Klavier und Korrepetition, Jazz Institut Berlin (JIB).
2005
Artist in Residence Gastdozent für Komposition und Bigbandleitung, Hochschule für Musik und Theater Hannover.
2003-2005
Lehrbeauftragter für Jazz-Arrangement an der Universität der Künste Berlin.
2002
Experte/Dozent beim Berliner Jazz Treff des Landesmusikrat Berlin.
Seit 2000
Dozent für Jazzklavier, Ensemble, Gehörbildung und Theorie beim jährlichen Jazzworkshop Giant Steps der Landesmusikakademie Berlin.
1998-2005
Lehrbeauftragter für Jazzklavier (Haupt- Nebenfach) und Korrepetition, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
1995-1997
Tutorentätigkeit in Gehörbildung, Improvisationslehre, Jazzensemble- und Jazzchorleitung, Jazzfachbereich der Hochschule der Künste Berlin.

Biographie Download als PDF  98KB